Die Zisterzienser als Wegbereiter moderner Administrations- und Wirtschaftsnetzwerke

Ambivalent und spannungsreich ist die Entwicklung des im spĂ€ten 11. Jahrhundert gegrĂŒndeten Zisterzienserordens. Neue, schriftlich fixierte Ordensstrukturen und Rechtsverfahren werden fĂŒr die entstehenden Klöster in ganz Europa geltend. Diese administrativen Innovationen wirken sich ebenso wie neue, effizientere Wirtschaftsformen auf das abendlĂ€ndische Europa außerhalb der Klostermauern aus. Die einzelne Zisterze wird gleichzeitig immer noch von ihrer unmittelbaren Umgebung beeinflusst.

von Helmut Flachenecker