<

Kloster

Zisterzienserinnenkloster Heiligengrabe

Bild eines Klosters - Zisterzienserinnenkloster Heiligengrabe

1287 gründete vermutlich Markgraf Otto V. von Brandenburg beim Ort Techow das Kloster ‘Zum Heiligen Grabe‘. Anlass der Gründung war ein Blutwunder infolge eines Hostienfrevels, wie eine Flugschrift von 1521 berichtet. Zeitgleich suchte man mit dem Neubau der Heiliggrabkapelle Heiligengrabe als Wallfahrtsort zu etablieren. Nach der Reformation bestand Heiligengrabe als evangelisches Kloster fort und wurde 1742 in ein adliges Damenstift umgewandelt. Noch heute lebt und arbeitet hier ein Frauenkonvent.

Icon eines Kalenders für Klosterland-Veranstaltungen

Zisterzienserinnenkloster Heiligengrabe

Stiftgelände 1

16909 Heiligengrabe

Gründungsjahr

1287

Ordenszugehörigkeit

Ziesterzienser

Klosteranlage

Die Anlage vermittelt noch heute ein bemerkenswert geschlossenes Bild eines mittelalterlichen Klosters. Das Zentrum bilden die ehemalige Kloster- und heutige Stiftskirche sowie die angrenzenden Klausurbauten. In der westlich davon gelegenen Heiliggrabkapelle mit repräsentativen Stufengiebeln und neugotischer Ausmalung befindet sich eine Heilig-Grab-Anlage aus dem 13. Jahrhundert. Kurien-, Wirtschafts- und Verwaltungsgebäude des 18. und 19. Jahrhunderts vervollständigen den Komplex eindrucksvoll.

Lage und Umgebung

Heiligengrabe liegt im Osten der Prignitz, einer historisch geprägten Landschaft zwischen Berlin und Hamburg, deren Vielfalt vom Biosphärenreservat der Flusslandschaft Elbe im Westen bis hin zu einer der größten Heidelandschaften Europas, der Kyritz-Ruppiner Heide, im Osten reicht. Idyllische Dörfer, mittelalterlich geprägte Städte, eine vielfältige Museumslandschaft sowie Kirchen und Klöster laden zu kulturellen Entdeckungen ein. Zahlreiche Radwanderwege machen die Region zu einem Paradies für Touristen.

Highlights

Westlich der Klosterkirche steht die Heiliggrabkapelle. Der repräsentative Saalbau, der 1520 an der Stelle von zwei Vorgängerbauten vollendet wurde, verfügt an den Stirnseiten über reich gestaltete Stufengiebel. Das Innere des vierjochigen Raumes wird durch eingezogene Strebepfeiler gegliedert, die ein Sterngewölbe tragen. Die neugotische Ausmalung erfolgte 1903/04. 1986 wurde unter dem Fußboden ein Grabgewölbe freigelegt, das wohl schon zur Zeit der Klostergründung als Heilig-Grab-Anlage entstand.

Galerie

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Kontakt

 

E-Mail
Telefon
Internet

Lage